Buchhaltung - Was ist das?

Voraussetzung für eine bestmögliche Steueroptimierung

Kurz ausgedrückt versteht man unter Buchhaltung die lückenlose, zeitlich und sachlich geordnete Aufzeichnung aller Geschäftsvorgänge auf Grund von Belegen mit Hilfe einer EDV-Buchhaltungslösung. Eine ordentlich geführte Buchhaltung ist eine der wichtigsten Grundlagen für Ihren gesamten unternehmerischen Erfolg, weil Sie damit jederzeit den Überblick über Ihre Geschäfte behalten. Ihre Buchhaltung ist nicht nur die Basis für den Jahresabschluss, sondern auch die Voraussetzung für eine bestmögliche Steueroptimierung!

 

Darüber hinaus gehören die Aufzeichnung Ihrer einzelnen Einnahmen und Ausgaben und die regelmäßige Gewinnermittlung zu Ihren elementaren Pflichten als Unternehmer und werden sowohl durch das Einkommensteuer- als auch durch das Umsatzsteuergesetz geregelt.

 

Die Buchhaltung ist die Grundlage für Ihren Jahresabschluss, der in der Regel aus einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder Bilanz, der Gewerbesteuererklärung und der Umsatzsteuerjahreserklärung besteht. Dieser Abschluss wird beim Finanzamt eingereicht und entscheidet letztendlich über die Höhe Ihrer Steuerzahlung oder Ihrer Steuerrückerstattung.

 

Ohne Buchhaltung verlieren Sie bares Geld

Bei bis maximal 600 € Betriebseinnahmen im Jahr haben Sie theoretisch die Möglichkeit, Ihre Betriebsausgaben mit 20 % Ihrer Betriebseinnahmen zu pauschalieren und dem Finanzamt zur Versteuerung 480 € anzubieten. In der Regel ist dies für Sie jedoch immer ungünstig, weil zu Beginn Ihres Gewerbes für gewöhnlich wesentlich mehr Betriebsausgaben anfallen und Sie diese steuerwirksam geltend machen sollten.

Aktuelle Tipps zu Steuern & Buchhaltung

Der OnlineSteuerberater Newsletter